Gemeinden

Gembeinde Bludesch – (c) by RinghoferGemeinde Ludesch – (c) by RinghoferGemeinde Thüringen

Ein kurzes Energieportrait der Gemeinden der Energieregion.

Gemeinde Bludesch

Hauptstraße 9
6719 Bludesch
Tel: 05550 22 18
gemeinde@bludesch.at

Die Gemeinde Bludesch liegt im Westen der Energieregion Blumenegg. Mit einer Fläche von 7,6 km² (hauptsächlich Landwirtschaft und Wald) und einer Meereshöhe von 530m im Zentrum liegt Bludesch eingebettet im Walgau. 2.200 Einwohner leben in der Gemeinde Bludesch.

Die Gemeinde Bludesch ist seit Juni 2011 Mitglied im e5-Programm und wird im Jahr 2013 das erste Mal zertifiziert.

Gemeinde Ludesch

Raiffeisenstrasse 56
6713 Ludesch
Tel: 05550 22 21
gemeinde@ludesch.at

Mit einer Gesamtfläche von 11,25 km² ist die Gemeinde Ludesch flächen- und einwohnermäßig die größte Gemeinde der Energieregion Blumenegg. Derzeit leben in der Gemeinde rund 3.300 Einwohner.

Der Rohstoff Holz spielt eine wesentliche Rolle. Das in der Gemeinde vorhandene Biomasse-Heizwerk, welches im Zentrum errichtet wurde, versorgt insgesamt 160 Objekte mit Wärme auserneuerbarer Energie. Die Agrargemeinschaft Ludesch beliefert das Heizwerk mit Hackgut aus heimischen Wäldern.

Die Gemeinde Ludesch ist seit der Gründung des „e5 Programm für energieeffiziente Gemeinden" im Jahr 1998, im e5 Netzwerk vertreten. Bei der letzten e5 Zertifizierung im Jahr 2009 hat die Gemeinde Ludesch vier von fünf möglichen „e" erreicht und gehört damit zu den erfolgreichsten e5-Gemeinden in Österreich.

Gemeinde Thüringen

Walgaustrasse20
6712 Thüringen
Tel: 05550 22 11
gemeinde@thueringen.at

Eingebettet zwischen Bludesch und Ludesch liegt die kleinste Gemeinde mit einer Gesamtfläche von 5,7km². In der Gemeinde Thüringen leben derzeit rund 2.100 Einwohner.

Die Sonnenenergienutzung hat in der Gemeinde Thüringen eine lange Tradition. Bereits in den frühen 90er Jahren gründeten Pioniere aus der Gemeinde Thüringen die ersten Solarselbstbaugruppen, die dann im ganzen Land Vorarlberg aufkamen.

Die Gemeinde Thüringen ist seit 2002 im „e5 Programm für energieeffiziente Gemeinden" hat aber schon sehr früh wichtige energiepolitische Aktivitäten gesetzt. Bei der letzten e5 Zertifizierung im Jahr 2011 hat die Gemeinde Thüringen das vierte von fünf möglichen „e" erreichtund gehört damit, wie die Gemeinde Ludesch, zu den erfolgreichsten e5 Gemeinden in Österreich.

Logo Energieinstitut Vorarlberg Logo e5 Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden Logo Klima und Modellregionen