Veranstaltungen
in der Region Blumenegg

Ersatztermin! Sei Pilot Deines Lebens - Lesung mit Matthias Strolz

Mi, 30.09.202019:00 Uhr

Neue Musikmittelschule

Literatur

Matthias Strolz ist Portfolio-Unternehmer, Autor, TV-Schaffender, Bürgerbeweger, Freigeist und Coach. Er studierte Politikwissenschaften, Internationale Wirtschaftswissenschaften und Systemische Organisationsentwicklung. Potenzialentfaltung ist seit Jugendjahren sein Herzensthema. Als „Gärtner des Lebens“ kultiviert er soziale Felder. Als mehrfacher Unternehmensgründer war er zwölf Jahre in den Bereichen Leadership-Coaching und Organisationsberatung tätig. 2012 gründete er die Partei NEOS, für die er bis 2018 als Parteichef und Fraktionsvorsitzender im österreichischen Parlament wirkte. Seit 2018 erfindet sich Matthias Strolz neu und ist seither Portfolio-Unternehmer, freier Publizist und Leadership-Begleiter. Im September 2019 erschien sein neues Buch „Sei Pilot deines Lebens“, in dem er in fünf Schritten den Weg zur Selbstentfaltung aufzeigt.

Eintritt: € 18 Vorverkauf / € 20 Abendkasse
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Junge Künstler stellen sich vor: L. M. Kasemann und Nicola Schöni am Klavier

So, 04.10.202017:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Konzert

Die bereits traditionelle „Bühne für junge Künstlerinnen und Künstler“ der Villa Falkenhorst präsentiert dieses Jahr zwei junge Ausnahmetalente am Klavier. Neben ihrer jeweiligen solistischen Tätigkeit sind die beiden Absolventen des Landeskonservatoriums Feldkirch seit Jahren regelmäßig als Klavierduo unterwegs: Gemeinsam konzertierten sie unter anderem für die Chopin-Gesellschaft, im Schloss Isny und auf dem EPTA-Kongress 2019 in Wien und konnten ebenfalls mehrere Preise bei Wettbewerben entgegennehmen. So erhielten sie 2018 den ersten Platz beim Finale des Schweizer Jugendmusikwettbewerbs, bekamen im Mai 2019 die Möglichkeit, im ORF Funkhaus zu spielen und erhielten eine Berechtigung zur Teilnahme am Hirschmann-Meisterkurs 2018 in Winterthur. Dort erhielten sie unter anderem Unterricht bei Andreas Szalatnay und durften mit dem Schweizer Komponisten Fabian Müller intensiv zusammenarbeiten.

 

In der Villa Falkenhorst präsentieren die beiden Pianisten ein umfangreiches zwei- und vierhändiges Repertoire mit Werken von Brahms, Schubert, Fauré etc.. Highlight des Konzertes ist die Uraufführung einer Eigenkomposition von Nicola Schöni.

 

Eintritt: € 18 Vorverkauf / € 20 Abendkasse
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Salonvortrag: The Rolling Stones - Die Rolle der Popularmusik in gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen

Mi, 07.10.202009:30 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Sonstiges

Der weltweite Erfolg der Rolling Stones durch mehr als ein halbes Jahrhundert ist eine der bemerkenswertesten Erscheinungen der Populärkultur. Ein Slogan der ersten Jahre bezeichnete sie als “five reflections of today’s  children”. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Frage, inwiefern der Erfolg der Rolling Stones eine Reflexion der Gesellschaft und der kulturellen Veränderungen darstellt.

Referent: Univ.-Prof. Dr. Helmut Staubmann, Universität Innsbruck, Dekan, Fakultät für Soziale und Politische Wissenschaften

In der Pause haben Sie Gelegenheit, bei Kaffee und Gebäck ins Gespräch zu kommen.

 

Eintritt: € 12 / € 10 Im Abo
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Harry Marte & Little Prayers

So, 18.10.202017:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Konzert

Harry Marte: Er singt für die Außenseiter, Zweifel und Zuversicht, für und über die Liebe. Der Staub der Straße wurzelt in den Songs. Kleine Gebete. Der Musik bleibt das Rudimentäre ihres Schöpfers erhalten. Wurzelmusik aus den Appalachen, dunkel tickende Voodoo-Sounds, eine Polka driftet leicht betrunken durch die Takte, alles in schöne Melodien/Grooves gegossen. Beste Country/Rhythm and Blues/Singer/Storyteller Schule.
Harry Marte singt in der Tradition von Woody Guthrie oder Johnny Cash, seine Lyrics sind poetisch und schnörkellos.

Little Prayers verströmt Comfort und Wärme. Little Prayers ist eine große Produktion, deren Sound mit jeder Faser angenehm an die ruhige Hand eines Daniel Lanois erinnert. Gitarren, Baß und Percussion sind aus einem Guss. Michael Köhlmeier sagt über Harry Marte: „Wen er nur einen Ton singt, ist es wie eine Ankündigung, gleich werde er ein großes, berührendes Leben erzählen."

 

Harry Marte:Vocals & Acoustic Guitar
Marco Figini: Electric & Acoustic Guitar
Sandra Merk: Electric Bass
Alfred Vogel: Drums, Junk Percussion and Backing

 

Eintritt: € 18 Vorverkauf / € 20 Abendkasse
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Dean Ejavc - Klavierabend mit Werken von Beethoven und Liszt

Fr, 23.10.202019:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Konzert

Der Konzertpianist Dean Erjavc konzertiert mit einem Klavierabend in der Villa Falkenhorst. Zum einen präsentiert er seine erste CD mit Werken von Liszt und mischt das Programm mit Werken von L. v. Beethoven zu Ehren dessen 250. Geburtstag. 


Auf seiner Debüt-CD, welche unter dem wienerischen Label Austrian Gramophon der Tochtergesellschaft von Paladino Media erschienen ist, sind Werke von Franz Liszt zu hören. Hiervon wird der Pianist Dean Erjavc uns folgende Werke spielen; Aux Cyprès de la Villa d’Este Nr. 1, die Trauergondel Nr. 2 und ein ,,Meisterwerk der Klaviermusik‘‘, die h-Moll Sonate. Ergänzt wird das Programm mit zwei bedeutenden Werken von L. v. Beethoven, die 32. Variationen WoO in c-Moll und die Les Adieux Sonate Op. 81a. 


Der 1991 in der Schweiz geborene Pianist Dean Erjavc studierte an verschiedenen internationalen Institutionen. Erst am Landeskonservatorium Feldkirch in Österreich, wo er bei Fuat Kent, Irina Puryshinskaja und Anna Adamik das Bachelorstudium absolvierte. Anschliessend folgte ein Masterstudium in Klavierpädagogik an der Universität Mozarteum bei Dr. Stan Ford. In einem zweiten Masterstudium bei Karl-Andreas Kolly an der Zürcher Hochschule der Künste, erlangte er 2019 zudem den Master in Performance. 


Solistisch und kammermusikalisch konzertierte Dean Erjavc bereits in vielen Ländern Europas und gewann mehrere Preise an Wettbewerben. Seine Engagements führten ihn bisher in renommierte Konzerthäuser und auch als Solist stellte er mit dem Universitätsorchester Salzburg sein Können an mehreren erfolgreichen Konzerten unter Beweis. Dean Erjavc arbeitete bereits mit Dirigenten wie. Martin Fuchsberger und Gion Gieri Tuor zusammen. Seine künstlerische Tätigkeit ergänzt Dean Erjavc durch seine pädagogische Arbeit als Klavierlehrer an verschiedenen Institutionen in der Schweiz und in Österreich. Zusätzliche prägende künstlerische Impulse erhielt er u. a. von Milana Chernyavska, Christiane Karajeva, Ulrich Koella, Clive Brown, Hans Udo Kreuels und Rita Melem.

 

Eintritt: € 18 Vorverkauf / € 20 Abendkasse
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Musik am Nachmittag

Mi, 28.10.202015:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Konzert

Musikgenuss, Kaffee, Kuchen und Gespräche

 

Bei Musik am Nachmittag sind alle Seniorinnen und Senioren sowie Menschen, die sich Zeit nehmen und Lust haben, zum Genießen von klassischer Musik herzlich eingeladen.

 

Dieses erfolgreiche Format gibt es schon seit über 20 Jahren und macht nun zum ersten Mal in der Villa Falkenhorst Station.

 

In der Konzertpause wird den Gästen Kaffee und Kuchen angeboten.

Es musizieren Musikerinnen und Musiker des bekannten Vorarlberger „Ensemble Plus“.

 

Eintritt: € 18
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Salonvortrag: Eine kurze Geschichte der Vereinten Nationen am Beispiel der Generalsekretäre

Mi, 04.11.202009:30 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Sonstiges

Die Geschichte der Vereinten Nationen seit 1945 ist eine mit Höhen und Tiefen. Vor allem ist es eine Geschichte von Großmachtpolitik, für die die Vereinten Nationen immer wieder kritisiert werden. Installiert, um den Frieden zu sichern, ist die Organisation heute teilweise überfordert, blockiert oder unfähig, dieser Aufgabe nachzukommen. Was die Vereinten Nationen tatsächlich leisten können, wird deutlich durch einen Blick auf die Geschichte von deren Generalsekretären. Gerade sie haben immer wieder deutlich gemacht, dass die Organisation eine ist, die alle Menschen etwas angeht.

Referent: Dr. Jodok Troy, Universität Innsbruck, Institut für Politikwissenschaften

In der Pause haben Sie Gelegenheit, bei Kaffee und Gebäck ins Gespräch zu kommen.

 

Eintritt: € 12 / € 10 Im Abo
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Caminos Nuevos - Neue Wege mit Tango Nuevo & Folklore

So, 08.11.202017:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Konzert

Monica Tarcsay ist mit einem neuen Programm und neuen Partnern zurück in der Villa Falkenhorst: Es werden unter anderem eigene Arrangements des Tango-Revolutionärs Astor Piazzolla gespielt sowie neue Werke von Marcus Nigsch & Eigenkompositionen des Kollektiv Duos mit folkloristischen Einflüssen. 
Ein lebendiges & emotionsgeladenes Programm, das unsere Ambition verfolgt, das Erbe des Tango Nuevo's, sowie der Folklore in neuen Farben schillern zu lassen, sowie auf neuen Wegen, im Zusammenwirken mit tollen etablierten Musikern, die Menschen zu bereichern.

Besetzung:

MONICA TARCSAY (Violine)
JUAN CARLOS DIAZ (Querflöte) 
RAPHAEL BRUNNER (Akkordeon) 
STEFAN GREUSSING (Marimba / Perkussion / Drum Set)

 

Eintritt: € 18 Vorverkauf / € 20 Abendkasse
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Familienkonzert: Wellenreise

Sa, 28.11.202015:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Familie

WELLENREISE
Eine Klangodyssee
 
Diese musikalische Erzählreise lädt das Publikum ein, Teil eines groovigen Streifzugs durch die Welt der Alpinen und der Ostmediterranen Musik zu werden. Kurzgeschichten über die Entstehung des Liedes, der Flöte und der Lyra, Geschichten aus der arabischen Märchentradition über die Entstehung der Laute und der Rebab, und Klangaktionen mit allen Anwesenden, machen dieses Konzert zu einem besonderen Erlebnis.
 
Andreas Paragioudakis: Kretische Lyra, Hirtenflöte, Oud, Duduk, Rebab,Tzouras, Gitarre, Klavier
Aristoteles Kapagiannides: Violine, E-Violine
Martin Grabher: Perkussion, Electronics
Florian King: Kontrabaß/Electronics

 

Eintritt: € 18 Vorverkauf / € 20 Abendkasse
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Musikantenfasching

Sa, 23.01.202120:00 Uhr

Musikmittelschulhalle in Thüringen

Feste, Feiern, Markt

 

Karten gibt es ab Dezember bei allen Raiffeisenbanken und Sparkassen, sowie bei laendleticket.com

Abendkasse: 15 € | VVK: 12 €
Ab 18 Jahren | Ausweiskontrolle | Kostümpflicht

Wir freuen uns auf euer Kommen!
Euer Musikverein Thüringen

Vernissage: Kunstwerke zur Historie Douglass und Falkenhorst

Fr, 12.02.202119:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Ausstellung

Ausstellung von Angelika Domenig

 

 

Als gebürtige Thüringerin hat sich Angelika Domenig zum Jubiläumsjahr 2020 intensiv mit der Geschichte der Douglass Dynastie auseinandergesetzt. Ihre Stilrichtung versucht zwei gegenüberstehende Elemente zu verbinden. Einerseits die Abstrakte Kunst, die abstrakte Malweise, bei der eigentlich nichts Reales und Gegenständliches mehr erkennbar ist und andererseits der Realismus, die mehr oder weniger genaue Darstellung der Wirklichkeit. Zwischen diesen beiden Gegenspielern gibt es eine riesige bunte und breit gefächerte Welt mit einer Unzahl an Abstufungen. Ihre Eindrücke und Ergebnisse werden in dieser Ausstellung präsentiert.

 

Angelika Domenig ist freischaffende Künstlerin, Designerin und Dozentin und lebt in Dornbirn.

 

Öffnungszeiten: jeweils Samstag und Sonntag von 15:00 bis 18:00 Uhr und während der Veranstaltungen.

 

Eintritt frei!

Salonvortrag II: 250 Jahre Beethoven. Beethovens Kreativprozess - eine Spurensuche

Mi, 07.04.202109:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Sonstiges

250 Jahre Beethoven. Beethovens Kreativprozess – eine Spurensuche

 

Beethoven notierte Ideen, Entwürfe und Ausarbeitungen zu fast allen Werken. Seine Arbeitspapiere bewahrte er sorgfältig auf. Von kaum einem anderen Komponisten sind so viele handschriftliche Quellen überliefert, die Aufschluss über das kompositorische Denken, Handeln und Entscheiden geben. Der Vortrag betrachtet den "Mythos Beethoven" unter der Perspektive von einzelnen Stadien seines Kreativprozesses im Kontext biografischer Begebenheiten.

 

Referent: Bernhard Achhorner, MA, Universität Innsbruck, Institut für Musikwissenschaft

 

In der Pause haben Sie Gelegenheit, bei Kaffee und Gebäck ins Gespräch zu kommen.

 

Eintritt: € 12
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

"Zu viele Noten, liebe Wiener"

So, 18.04.202117:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Theater und Unterhaltung

Eine Sammlung der Extraklasse mit Texten und Liedern von und über W.A. Mozart

 

Vier Künstlerinnen und Künstler erwarten Sie an diesem Abend und nehmen Sie mit auf die musikalisch-theatralische Reise der Mozartfamilie, von Salzburg über München nach Paris, nach Wien und zurück. In Briefen und Geschichten, Monologen und Gustostückerl von, an und über das junge Genie Mozart.

 

Natürlich anrührend, bewegend, aber auch – wie sollte es anders sein – komisch und wunderbar albern, ein echter Mozart eben.

 

Übrigens: kennen Sie Mozartlieder mit Harfe? Mit einem Star der jungen europäischen Harfenszene laden wir Sie zu einem neuen Hörerlebnis und zu Ihrer ganz persönlichen Mozartbegegnung ein. Lassen Sie sich überraschen von wahrscheinlich noch nie Gehörtem im einzigartigen Ambiente der Villa Falkenhorst.

 

Petra Schöch_Gesang

Renate Bauer_Rezitation

Martin Sommerlechner_Schauspiel

Viktor Hartobanu_Harfe

 

Eintritt: € 18 Vorverkauf / € 20 Abendkasse
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Salonvortrag III: Heimat(los)?! - Ambivalenzen des Heimatlichen

Mi, 05.05.202109:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Sonstiges

Heimat meint Herkunft und Zuhause-Sein – ist konkret an Orte und Lebensgeschichten gebunden – wird also erfahren und bleibt zugleich eine Sehnsucht in einer Welt ständiger Umbrüche. In der Konfrontation des Individuums mit einer immer komplexer erscheinenden Welt und der Erfahrung des Zerfalls sozialer Gemeinschaften verspricht die idealisierte Heimat Wärme, Geborgenheit und eine stabile soziale Ordnung. Dabei schließt der Begriff über Zugehörigkeiten bestimmte Menschen ein und zugleich andere aus. Heimat gründet sich also stets zwischen dem Eigenen und dem vermeintlich Anderen.

 

Referentin: Stephanie Schmidt, MA, Universität Innsbruck, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie

 

In der Pause haben Sie Gelegenheit, bei Kaffee und Gebäck ins Gespräch zu kommen.

 

Eintritt: € 12
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

Salonvortrag I: Ancient Worlds Matter – Zur Bedeutung der Altertums-wissenschaften für ein universelles Geschichtsverständnis

Mi, 02.06.202109:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Sonstiges

Vor dem Hintergrund aktueller Diskussionen wird in dem Vortrag versucht, die Bedeutung der Altertumswissenschaften für ein breiteres Geschichtsverständnis aufzuzeigen. Dies geschieht anhand ausgewählter Beispiele, die einen chronologisch und geographisch weiten Bogen spannen. Dabei wird eine ausschließlich auf den „Westen“ ausgerichtete Verengung der Geschichtsbetrachtung kritisch hinterfragt und anstelle dieses eurozentrischen Blicks für ein universell konzipiertes Geschichtsverständnis plädiert. Der Begriff „Altertumswissenschaften“ wird in diesem Sinne bewusst weit gefasst. Erst vor einem breiteren chronologischen und geographischen Rahmen erschließt sich die grundsätzliche Bedeutung der Altertumswissenschaften für unsere unmittelbare Gegenwart.

 

Referent: Univ.-Prof. Mag. Dr. Robert Rollinger, Universität Innsbruck, Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik

 

In der Pause haben Sie Gelegenheit, bei Kaffee und Gebäck ins Gespräch zu kommen.

 

Eintritt: € 12
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

"Wenn der Bruder mit dem Bruder"

So, 04.07.202117:00 Uhr

Villa Falkenhorst, Flugelin 3, Thüringen

Konzert

Die beiden Brüder Michael und Stefan Heim stehen zum ersten Mal mit einem gemeinsamen Programm auf der Bühne. Und das in ihrer Heimatgemeinde: Die beiden „Thüringer“ singen und moderieren Lieblingslieder und Lieder über die Liebe. Dabei erinnern Sie sich mit Anekdoten an gemeinsame Zeiten in der Herrengasse und philosophieren amüsant über Gott und die Welt aus der Sicht eines Physiotherapeuten und eines Opernsängers.

Dabei erklingen Melodien von Franz Lehar bis zu den Comedian Harmonists, von Emmerich Kalman bis Frank Sinatra, von „Dein ist mein ganzes Herz“ über „Frauen sind keine Engel“ bis „New York, New York“.

Begleitet werden die Heim Brothers von Kapellmeister Günther Simonott und Band.

 

Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend!

 

Eintritt: € 16.- Vorverkauf /  €18.- Abendkasse
Reservierung unter: www.villa-falkenhorst.at

 

Die Veranstaltung findet nur bei schönem Wetter statt!

Diese Website verwendet zur Besucher-Analyse Cookies. Weitere Informationen zum Datenschutz